Danke für Ihre Empfehlung!

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der LV digital GmbH gegenüber Gästen

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden die Grundlage für alle Verträge der LV digital GmbH, Hülsebrockstr. 2-8, 48165 Münster (Anbieter) mit Verbrauchern (Gästen). Sie gelten in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsschlusses gültigen Fassung für die gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen dem Anbieter und dem Gast, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart wurden.

2. Vertragsgegenstand

(1) Der Anbieter stellt mit www.landreise.de ein Internetportal zur Verfügung, auf dem sich Gäste über von Dritten (Gastgebern) eingestellte Höfe oder Landquartiere informieren können.

(2) Die Gastgeber bewerben ihre Unterkünfte in ihren Inseraten selbst und sind auch selbst für deren Inhalt verantwortlich. Übersetzungen des Inserats in andere Sprachen verantwortet der Gastgeber allein.

(3) Der Anbieter bietet dem Gast die Möglichkeit, mit dem jeweiligen Gastgeber in Kontakt zu treten, insbesondere durch Weiterleitung seiner Anfragen. Für die Anfragen des Gastes stellt der Anbieter dem Gast ein Anfrageformular zur Verfügung, das Gäste zur Kontaktaufnahme nutzen können. Der Gast hat hier die Möglichkeit, unter Angabe seines Vor- und Nachnamens sowie seiner E-Mail-Anschrift und Telefonnummer eine konkrete Anfrage an den Gastgeber zu senden. Der Anbieter wird sämtliche über das Anfrageformular an ihn übermittelten Anfragen an den Gastgeber der jeweiligen Unterkunft weitergeben. Der Gastgeber der Unterkunft ist dann gehalten, die Anfrage des Gastes zu beantworten.

(4) Der Anbieter führt beim Gast und beim Gastgeber keine Identitätsprüfung durch.

(5) Der Gast erhält die Gelegenheit, nach seiner Reise die Unterkunft zu bewerten.

(6) Die Nutzung der Seite ist für den Gast kostenfrei. Eine Anmeldung ist für ihn nicht erforderlich.

(7) Vertragsgegenstand ist nicht die Vermittlung von Mietverhältnissen über die Unterkunft. Der Vertrag über die Nutzung der Unterkunft kommt allein zwischen dem Gast und dem Gastgeber zustande. Der Anbieter wird in diesem Vertragsverhältnis nicht Vertragspartei.

 

3. Pflichten des Anbieters

(1) Der Anbieter bemüht sich um eine möglichst originalgetreue Wiedergabe der von den Gastgebern eingestellten Angebote, insbesondere der als Datei oder Ausdruck übermittelten Bilder in den Angeboten. Dem Gast und dem Gastgeber ist jedoch bewusst, dass es durch die jeweiligen Browser- und Bildschirmeinstellungen zu Abweichungen vom Originalbild kommen kann.

(2) Der Anbieter bemüht sich, die Seite www.landreise.de laufend auf dem Stand der Technik zu halten und den Bedürfnissen der Nutzer anzupassen. Aufgrund der hierfür erforderlichen Wartungsarbeiten kann es gelegentlich zu Einschränkungen der Seite kommen. Der Anbieter wird die Wartungsarbeiten nach Möglichkeit vorher ankündigen und die Arbeiten in einen Zeitraum legen, in dem die Interessen der Gäste am wenigsten betroffen sind.

(3) Der Anbieter bemüht sich, das System des Anfrageformulars sicher zu gestalten. Dem Gast ist aber bewusst, dass aufgrund des aktuellen Stands der Technik nicht ausgeschlossen werden kann, dass Dritte das System missbrauchen und nicht für sie bestimmte Nachrichten abfangen und lesen könnten.

4. Nutzungsrechte

(1) Die ausschließlichen Rechte für die Seite www.landreise.de liegen beim Anbieter. Eine Übernahme der Seite – ganz oder teilweise durch die Übernahme von Texten, Grafiken oder des Designs – ist nicht gestattet.

(2) Der Gast darf einzelne Seiten zu Nachweiszwecken, insbesondere zur Dokumentation der Angaben des Gastgebers, herunterladen und ausdrucken.

 

5. Bewertungen durch den Gast

(1) Die Bewertung des Gastes für eine Unterkunft nach dem Urlaub soll künftigen Gästen bei ihrer Entscheidung helfen, eine für sie geeignete Unterkunft zu finden. Entscheidet sich der Gast für die Abgabe einer Bewertung, hat sie daher sachlich zu erfolgen. Bewertungen, die falsche Tatsachen, Beleidigungen, Schmähkritik oder ähnliches enthalten, sind verboten.

(2) Der Gast ist für seine Bewertung selbst rechtlich verantwortlich, insbesondere hinsichtlich von Verstößen gegen Persönlichkeitsrechte Dritter und hinsichtlich der Nutzungsrechte am Text und sonstigen Inhalten. Dennoch garantiert der Urlauber mit Abgabe seiner Bewertung, dass er die Texte, Bilder und sonstigen Inhalte seiner Bewertung zu diesem Zweck nutzen darf und dass er insbesondere die gegebenenfalls erforderlichen Einverständnisse der abgebildeten Personen und der Eigentümer der abgebildeten Objekte eingeholt hat.

(3) Der Gast erklärt sich mit der Übermittlung der Inhalte seiner Bewertung an den Anbieter mit der Verwendung durch diesen in Form der Bewertungsveröffentlichung einverstanden.

(4) Der Gast stellt den Anbieter bereits jetzt von jedweder Inanspruchnahme durch Dritte frei, sollte es durch die vom Gast in seiner Bewertung zur Verfügung gestellten Inhalte oder durch seine Handlungen bei Nutzung der Angebote des Anbieters auf der Internetplattform, vor allem durch den eMail-Versand an Dritte, zu einer Verletzung der Rechte Dritter kommen.

(4) Der Anbieter darf die Bewertungen des Gastes zeitweise oder dauerhaft sperren und löschen, wenn Dritte Schadensersatz-, Unterlassungs- oder sonstige Ansprüche aufgrund der Bewertung geltend machen oder androhen geltend zu machen und der Gast auf Aufforderung des Anbieters nicht unverzüglich nachweist, dass er berechtigt ist, diese Inhalte zu veröffentlichen.

(5) Der Gast haftet dem Anbieter auf Schadensersatz, sollten die von ihm übermittelten Inhalte seiner Bewertungen zu Beeinträchtigungen des Anbietersystems oder der Datenbanken führen.


6. Sonstige Rechte und Pflichten des Gastes


(1) Gäste dürfen Nachrichten über das Anfragesystem des Anbieters nur zu ernsthaften Mietanfragen übermitteln. Das Anfragesystem darf nicht missbrauchet werden, insbesondere nicht durch den Versand von unerwünschten Werbenachrichten.

(2) Der Anbieter hält sich an die Vorgaben des Datenschutzrechts. Einzelheiten können der Datenschutzerklärung entnommen werden.

7. Verbotene Nutzung

(1) Den Nutzern von landreise.de ist es untersagt, Inhalte der Seite sowie der auf ihr veröffentlichten Datenbanken in jedweder Form zu verwerten. Das betrifft vor allem die Dekompilierung, Wiedergabe, Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Verfügbarmachung, Übersetzung, sowie die Einräumung von Nutzungsrechten.

(2) Ferner ist es den Nutzern untersagt, die Inhalte der Seite landreise.de durch Robots, Spider oder andere automatische oder manuelle Arten und Weisen zu überwachen.

(3) Die Seite landreise.de darf nur zum Anbieten und/oder Auffinden von Unterkünften bzw. zum Versenden von ernsthaften Mietanfragen genutzt werden. Insbesondere darf sie nicht zu, Versand unerwünschter Nachrichten, z.B. Werbenachrichten, missbraucht werden.

(4) Der Nutzer darf keine möglicherweise eine Systemstörung oder Systemschädigung verursachenden Inhalte oder Programme in das System leiten oder stellen. Auch die Verwendung von Geräten, die schädliche Inhalte oder Programme enthalten, ist zu unterlassen.

(5) Der Nutzer verpflichtet sich, keine Inhalte mit rechts-/gesetzesverletzendem Charakter auf landreise.de darzustellen und nicht zu einer Darstellung dieser Inhalte aufzurufen. Insbesondere ist das Persönlichkeitsrecht zu wahren.


8. Haftung des Anbieters

(1) Der Anbieter haftet uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch den Anbieter, seinen gesetzlichen Vertretern oder seinen Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie für Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(2) Der Anbieter haftet auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszweckes von besonderer Bedeutung ist. Das Gleiche gilt, wenn dem Gast oder Gastgeber Ansprüche auf Schadensersatz statt der Leistung zustehen. Er haftet jedoch nur, soweit die Schäden typischerweise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind.

(3) Eine weitergehende Haftung des Anbieters ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen; dies gilt insbesondere auch für deliktische Ansprüche oder Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen statt der Leistung. Soweit die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

 

9. Sonstiges

(1) Es gilt deutsches Recht.

(2) Gerichtsstand ist Münster, Deutschland.

(3) Vertragssprache ist Deutsch.

(4) Nebenabreden bestehen nicht.

(5) Diese Vertragsbedingungen werden durch den Anbieter nicht gespeichert. Sie werden über die Internetseite nur während ihrer Gültigkeitsdauer zum Abruf bereitgehalten. Der Anbieter empfiehlt dem Gastgeber, die Vertragsbedingungen durch Ausdruck oder Speicherung der Seite bzw. Datei auf seinem Rechner selbst zu sichern.

(6) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Vertrags ungültig oder undurchsetzbar werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.
 

Datum: 28. Oktober 2014

 

 

Allgemeine Nutzungsbedingungen der LV digital GmbH gegenüber Gastgebern  

1. Geltungsbereich

(1) Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, zusammen mit der Datenschutzregelung, bilden die Grundlage für alle Verträge von der LV digital GmbH, Hülsebrockstr. 2-8, 48165 Münster, Deutschland (“Anbieter”), im geschäftlichen Verkehr mit Unternehmern (Gastgebern). Die Internetseite des Anbieters landreise.de gehört der Landwirtschaftsverlag GmbH und wird betrieben durch die LV digital GmbH.

(2) Sie gelten in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung in Ergänzung des geltenden Rechts für die gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen dem Anbieter und dem Gastgeber, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart wurden.

(3) Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Gastgebers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zu.

2. Vertragsgegenstand

(1) Vertragsgegenstand ist die Zur-Verfügung-Stellung von Anzeigenplatz in einem Online-Portal zur Vermietung von Höfen und Landquartieren (Unterkünften) einschließlich der Kontaktmöglichkeiten zwischen dem Gastgeber und möglichen Gästen sowie die Bewerbung der Angebote.

(2) Vertragsgegenstand  ist nicht die Vermittlung von Mietverhältnissen über den Wohnraum. Insbesondere wird weder der Anbieter, noch ein mit ihm verbundenes Unternehmen Vertragspartei im Vertragsverhältnis zwischen dem Gastgeber und den Gästen.


3. Vertragsschluss


(1) Möchte der Gastgeber eine Unterkunft über die Plattform landreise.de anbieten, so kann er sich bei landreise.de kostenlos, unter Angabe eines Benutzernamens und eines Passworts ein Nutzerkonto anlegen (Registrierung). Registrieren kann sich jede natürliche, voll geschäftsfähige Person.

(2) Meldet sich eine natürliche Person für ein Unternehmen an, erklärt sie, dass sie für das jeweilige Unternehmen vertretungsbefugt ist.

(3) Um ein kostenpflichtiges Inserat zu schalten, muss zwischen den Parteien ein Inseratsvertrag geschlossen werden. Der Vertrag kommt durch die Beauftragung der Veröffentlichung eines Inserats über den bereitgestellten Bestellprozess und die Zahlung der entsprechenden Gebühren zustande. Die genauen Preise können der Preisliste des Anbieters entnommen werden und werden dem Gastgeber vor Absendung seiner Bestellung angezeigt.

(4) Der Anbieter stellt dem Gastgeber nach Erhalt der Zahlung eine Rechnung zur Verfügung.

(5) Die Zahlung kann per SEPA Lastschrift oder Überweisung erfolgen. Die Benachrichtigungspflicht für SEPA Lastschriften ist auf einen Tag verkürzt. Alle für die Zahlung anfallenden Bankgebühren trägt der Gastgeber.


4. Nutzung des Dienstes

(1) Jeder Gastgeber erhält bei Anmeldung ein Nutzerprofil, in dem er alle Daten hinterlegen kann und in dem alle von ihm angebotenen Unterkünfte angezeigt werden (geschlossener Gastgeberbereich).

(2) Im geschlossenen Gastgeberbereich stehen dem Gastgeber diverse Funktionen zur Verwaltung seiner Unterkunft zur Verfügung, beispielsweise


- ein Buchungs- und Belegungskalender;
- die Möglichkeit der Eingabe von Mietpreisen;
- ein Inseratscheck;
- Besucherstatistiken über Aufrufe und Anfragen.


5. Kauf eines Inserates


(1) Jeder Gastgeber kann seine Unterkünfte über das Inserat anbieten.

(2) Für den Fall, dass der Gastgeber ein Inserat kauft aber es ganz oder teilweise nicht veröffentlicht, können Rückforderungen nur innerhalb der ersten drei Monate nach Kaufdatum verlangt werden.

(3) Die Gebühren für ein Inserat sind nicht erstattungsfähig für den Fall, dass der Gastgeber den Vertrag beendet oder das Inserat vor Ende der Vertragslaufzeit entfernt.

(4) Die Kurzansichten in den Suchergebnissen werden nach den von landreise.de festgelegten Relevanz-Kriterien sortiert angezeigt. Die Rangfolge der Suchergebnisse wird hierbei in einem automatisierten Prozess dynamisch bestimmt, was Schwankungen der Suchergebnisse bedingt. Der Anbieter behält sich eine Änderung dieses Prozesses vor.

(5) Die auf der Seite landreise.de veröffentlichten Inserate sind mit Google-Maps verbunden. Der Gastgeber verpflichtet sich, im geschlossenen Gastgeberbereich die Anschrift der Unterkunft anzugeben und zu bestätigen, dass die Adresse richtig wiedergegeben wurde, damit die Verknüpfung mit Google-Maps erfolgen kann.

(6) Betreibt der Gastgeber eine eigene Internetseite, auf der er seine Angebote darstellt, kann er in seinem Angebot einen Link zu seiner eigenen Internetseite setzen, wenn zu allen auf der externen Seite angebotenen Unterkünfte ein Inserat auf landreise.de geschaltet wurde.



6. Kostenpflichtige Zusatzleistungen

(1) Der Gastgeber kann sein Inserat in Spezial-Verzeichnisse/Themenseiten eintragen lassen (beispielsweise regionale oder jahreszeitliche Themenseiten). Ohne die Bezahlung hat kein Anbieter ein Anrecht darauf, in einer thematisch zu ihm passenden Themenseite mit seinem Inserat aufgeführt zu werden.

(2) Weitere Informationen über die von dem Anbieter angebotenen Zusatzleistungen können der Internetseite landreise.de entnommen werden.

7. Vertragsdauer, Kündigung

(1) Der Anzeigenplatz wird für einen Zeitraum von 12 Monaten gebucht und verlängert sich am Ende des Buchungszeitraums um eine weitere Laufzeit gleicher Dauer, sofern nicht bis 14 Tage vor Ablauf des Inserats eine Kündigung durch den Gastgeber erfolgt. Die Kündigung ist schriftlich oder per Email zu richten an die LV digital GmbH, Hülsebrockstr. 2-8, 48165 Münster. Die Buchung endet dann automatisch durch Zeitablauf.


(2) Sonderrabatte aufgrund der erstmaligen Anmeldung werden im Verlängerungszeitraum nicht erneut gewährt.

(3) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung der Parteien wird hiervon nicht berührt.

(4) Kündigt eine der Parteien den geschlossenen Vertrag ordentlich oder außerordentlich, so hat dies keinen Einfluss auf die Verpflichtung zur Zahlung des vereinbarten Entgelts; eine Rückerstattung findet nicht statt.


8. Rechte und Pflichten des Anbieters

(1) Der Anbieter stellt dem Gastgeber den Zugriff zum Online-Portal landreise.de zur Verfügung. Damit der Gastgeber seine Unterkunft bewerben kann, wird der Anbieter ihm ein Online-Formular bereitstellen, in das dieser seine Daten und Bilder einstellen kann.

(2) Der Anbieter ist nicht verpflichtet, Daten des Gastgebers auf eigene Kosten einzupflegen. Der Anbieter ist berechtigt, dem Gastgeber eine Rechnung für die Einpflege dieser Daten zu stellen.

(3) Der Anbieter ist berechtigt, die Gestaltung der Internet-Seite und den Umfang der auf ihr verfügbaren Funktionen zu ändern, wenn dies triftige Gründe erforderlich machen, soweit dadurch ihr Zweck, die Funktion oder das bei Vertragsschluss bestehende Äquivalenzverhältnis nicht beeinträchtigt werden und wenn dies zur Wahrung der Interessen des Anbieters erforderlich und dem Gastgeber zumutbar ist. Triftige Gründe sind neue rechtliche oder technische Entwicklungen.

(4) Dem Gastgeber ist bewusst, dass es durch die Browser- oder Bildschirmeinstellungen zu Abweichungen vom Originalbild kommen kann.

(5) Der Anbieter bemüht sich, die Seite auf dem laufenden Stand der Technik zu halten. Hierfür sind mitunter Wartungsarbeiten erforderlich, durch die es zu Einschränkungen der Seite kommen kann. Der Anbieter wird dies nach Möglichkeit vorher ankündigen und die Arbeiten in einen Zeitraum legen, in dem die Interessen der Gastgeber nur geringfügig betroffen sind.

(6) Der Anbieter stellt auch ein Anfrageformular zur Verfügung, dass die Gastgeber und die Gäste zur Kontaktaufnahme nutzen können. Der Anbieter bemüht sich, dieses sicher zu gestalten. Dem Gastgeber ist aber bewusst, dass aufgrund des Stands der Technik nicht ausgeschlossen werden kann, dass Dritte dieses System missbrauchen und nicht für sie bestimmte Nachrichten lesen oder abfangen können.

(7) Der Anbieter führt grundsätzlich keine Identitätsprüfung durch. Entsteht beim Anbieter – insbesondere durch Hinweise von Gästen – der Verdacht, dass die hinterlegten Angaben des Gastgebers falsch sind, so ist er zur Überprüfung der Identität berechtigt.

(8) Der Anbieter hält die Vorgaben des Datenschutzrechts ein. Der Gastgeber willigt hiermit in die Übermittlung seiner Kontaktdaten, insbesondere seiner Telefonnummer an den Gast ein. Nähere Einzelheiten können der Datenschutzregelung entnommen werden.


 
9. Urheberrechte

(1) Die ausschließlichen Nutzungsrechte für die Seite landreise.de liegt bei der LV digital GmbH. Eine Übernahme der Seite – ganz oder teilweise durch die Übernahme von Texten, Grafiken oder des Designs – ist nicht gestattet.

(2) Dem Gastgeber wird gestattet, einzelne Seiten zur Dokumentation des Vertragsschlusses herunterzuladen, darzustellen oder zu drucken.



10. Rechte und Pflichten des Gastgebers, Angebotsgestaltung


(1) Der Gastgeber ist verpflichtet, bei der Anmeldung wahrheitsgemäße Angaben über seine persönliche Identität, die angebotenen Unterkünfte und die Zahlungsdaten zu hinterlegen und nur solche Unterkünfte anzubieten, hinsichtlich derer er vertretungs- und verfügungsbefugt ist.

(2) Die vom Anbieter bereitgestellten Formulare dürfen nur im vorgesehenen Umfang genutzt werden.

(3) Der Gastgeber verpflichtet sich, sämtliche Angebotsdaten, insbesondere alle die Unterkunft betreffenden Informationen vollständig und richtig wiederzugeben. Es ist nicht erlaubt, Angaben zu machen, die irreführende Angaben darstellen oder enthalten oder die die Herkunft der Informationen zu verschleiern.

(4) Der Gastgeber verpflichtet sich, die gesetzlichen Informationspflichten, insbesondere die Pflicht zur Anbieterkennzeichnung gemäß § 5 TMG und, falls der Gastgeber als Reiseveranstalter zu qualifizieren ist, die Vorgaben nach der BGB-InfoV, einzuhalten.

(5) Der Gastgeber ist verpflichtet, die Login-Daten zu seinem Nutzerprofil geheim zu halten. Er darf diese nicht an Dritte weitergeben. Diese Daten wird der Anbieter – abgesehen vom Login auf der Seite landreise.de selbst – nie von dem Gastgeber erfragen. Wird der Gastgeber von einem Dritten kontaktiert und um Angabe der Daten gebeten, sollten die Daten nicht herausgeben und der Anbieter unverzüglich über diesen Umstand informiert werden. Stellt der Gastgeber fest, dass sein Nutzerprofil durch einen unbefugten Dritten missbraucht wird, hat er diesen Umstand unverzüglich an den Anbieter zu melden und seine Zugangsdaten zu ändern.

(6) Darüber hinaus verpflichtet sich der Gastgeber, die Vorgaben des Datenschutzrechts einzuhalten. Er wird insbesondere die Belehrungspflichten gegenüber Gästen erfüllen und die gesetzlichen Vorgaben zur Erhebung, Speicherung und Verwendung der Daten einhalten. Näheres findet sich hierzu in der Datenschutzregelung.

(7) Es ist verboten, das E-Mail-System des Anbieters für Werbemails oder vergleichbare Zwecke zu missbrauchen. E-Mails dürfen nur mit Einwilligung des Empfängers versandt werden.

(8) Der Gastgeber ist verpflichtet, seine Angebote vor der Einstellung auf rechtliche Zulässigkeit, das heißt insbesondere auf Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht, Marken- oder sonstige Kennzeichenrechte, öffentlich rechtliche Vorschriften sowie Persönlichkeitsrechte Dritter zu prüfen.

(9) Der Gastgeber ist verpflichtet, sämtliche Einnahmen aus der Vermietung von Unterkünften ordnungsgemäß zu versteuern.

(10) Der Anbieter kann seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis ganz oder teilweise auf einen Dritten übertragen. Hierüber wird der Anbieter den Gastgeber einen Monat vorher informieren. In diesem Fall hat der Gastgeber das Recht, den Vertrag zu kündigen.


11. Nutzungsrechte an Inhalten


(1) Der Gastgeber erklärt, die Nutzungsrechte an den zur Verfügung gestellten Inhalten (Daten, Texte und Bilder) einschließlich des Rechts zur Weiterlizenzierung innezuhaben; auch erklärt er, dass ihm die erforderlichen Einwilligungen der abgebildeten Personen bzw. der Eigentümer der abgebildeten Objekte vorliegen.

(2) Soweit der Inhalt des Angebots des Gastgebers Marken oder Kennzeichenrechte enthält, erklärt er, dass er zur Verwendung einschließlich des Rechts zur Weiterlizenzierung berechtigt ist.

(3) Mit der Übermittlung der Inhalte an den Anbieter erklärt er sich mit der Verwendung durch den Anbieter in Form der Veröffentlichung des Angebots in jedweder Form einverstanden.

(4) Der Gastgeber erklärt sich damit einverstanden, dass die Inhalte durch den Anbieter zum Zwecke der Vorstellung und Bewerbung des Objekts sowie der Plattform im Internet an Dritte weitergegeben werden. Hiervon eingeschlossen ist das Recht zur Veröffentlichung der Inhalte in Ausschnitten oder Teilen.

12. Verbotene Nutzung

(1) Den Nutzern von landreise.de ist es untersagt, Inhalte der Seite sowie der auf ihr veröffentlichten Datenbanken in jedweder Form zu verwerten. Das betrifft vor allem die Dekompilierung, Wiedergabe, Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Verfügbarmachung, Übersetzung, sowie die Einräumung von Nutzungsrechten.

(2) Ferner ist es den Nutzern untersagt, die Inhalte der Seite landreise.de durch Robots, Spider oder andere automatische oder manuelle Arten und Weisen zu überwachen.

(3) Die Seite landreise.de darf nur zum Anbieten und/oder Auffinden von Unterkünften bzw. zum Versenden von ernsthaften Mietanfragen genutzt werden. Insbesondere darf sie nicht zu, Versand unerwünschter Nachrichten, z.B. Werbenachrichten, missbraucht werden.

(4) Der Nutzer darf keine möglicherweise eine Systemstörung oder Systemschädigung verursachenden Inhalte oder Programme in das System leiten oder stellen. Auch die Verwendung von Geräten, die schädliche Inhalte oder Programme enthalten, ist zu unterlassen.

(5) Der Nutzer verpflichtet sich, keine Inhalte mit rechts-/gesetzesverletzendem Charakter auf landreise.de darzustellen und nicht zu einer Darstellung dieser Inhalte aufzurufen. Insbesondere ist das Persönlichkeitsrecht zu wahren.


13. Recht zur Sperrung von Angeboten und Löschung


Wenn der Gastgeber sich mit der Zahlung des Entgelts in Verzug befindet oder Dritte Ansprüche auf Unterlassung aus Marken-, Urheber-, Wettbewerbs- oder dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht geltend machen und der Gastgeber auf Anforderung gegenüber dem Anbieter nicht nachweist, dass er berechtigt ist, diese Inhalte zu veröffentlichen, ist der Anbieter berechtigt, die Angebote des Gastgebers vorübergehend oder dauerhaft zu sperren oder zu löschen. Ein Recht zur vorübergehenden oder dauerhaften Sperrung des Angebots besteht auch dann, wenn der Anbieter nicht nachweisen kann, zur Vermietung der Unterkunft in der Lage oder berechtigt zu sein.

14. Freistellung

Sollte es durch die vom Gastgeber zur Verfügung gestellten Inhalte (insbesondere die Gestaltung des Angebots und die zur Verfügung gestellten Texte und Fotografien) oder Handlungen des Gastgebers (insbesondere E-Mail-Versand an Dritte) zu einer Verletzung von Rechten Dritter kommen, so stellt der Gastgeber den Anbieter bereits jetzt von der Inanspruchnahme durch den Dritten frei.

 

15. Rücktritt vom Vertrag

Erhält der Anbieter Kenntnis davon, dass die vom Gastgeber im Rahmen des Inserats getätigten Angaben zu seiner Person oder zu den von ihm inserierten Unterkünften falsch sind, insbesondere dass der Gastgeber in den Inseraten Unterkünfte anbietet, hinsichtlich derer er nicht verfügungsberechtigt ist, ist der Anbieter zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

16. Schadensersatzpflicht

Kommt es durch die vom Gastgeber übermittelten oder hochgeladenen Inhalte und Programme zu Beschädigungen oder Fehlern an Gegenständen des Anbieters, einschließlich Beeinträchtigungen, Fehlern oder Ausfällen des Systems oder der Datenbanken, ist der Gastgeber dem Anbieter zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.

17. Haftung des Anbieters

(1) Der Anbieter haftet uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch den Anbieter, seinen gesetzlichen Vertretern oder seinen Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie für Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(2) Der Anbieter haftet auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszweckes von besonderer Bedeutung ist. Das Gleiche gilt, wenn dem Gast oder Gastgeber Ansprüche auf Schadensersatz statt der Leistung zustehen. Er haftet jedoch nur, soweit die Schäden typischerweise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind.

(3) Eine weitergehende Haftung des Anbieters ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen; dies gilt insbesondere auch für deliktische Ansprüche oder Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen statt der Leistung. Soweit die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

18. Sonstiges

(1) Es gilt deutsches Recht.

(2) Gerichtsstand ist Münster, Deutschland.

(3) Vertragssprache ist Deutsch.

(4) Nebenabreden bestehen nicht.

(5) Diese Vertragsbedingungen werden durch den Anbieter nicht gespeichert. Sie werden über die Internetseite nur während ihrer Gültigkeitsdauer zum Abruf bereitgehalten. Der Anbieter empfiehlt dem Gastgeber, die Vertragsbedingungen durch Ausdruck oder Speicherung der Seite bzw. Datei auf seinem Rechner selbst zu sichern.

(6) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Vertrags ungültig oder undurchsetzbar werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.
 

Datum: 28. Oktober 2014